Schach


Benutzername
Passwort
Turniere

Vereinsmeisterschaft

Pokalmeisterschaft

Blitzmeisterschaft

Schnellschachmeisterschaft

Sonstige

Bezirk Bielefeld / Verband OWL

Turniere anderer Vereine

Regionalpokal


Schachspielen in Ennigerloh und Oelde Turniere  Sonstige

Sonstige



29.03.2008 +++ OWL Senioren Einzelmeisterschaft 2008

Reinhold Sölter aus Lieme gewinnt auch 2008 den OWL-Sennioren-Einzeltitel
 
A. Wulf war als einziger Oelder mit dabei
 
 
Die Voraussetzungen waren in diesem Jahr bestens: Schlechtes  ( winterliches ) Wetter, mit dem Haus des Gastes in Lage-Hörste nahezu ideale Räumlichkeiten, gutbürgerliche und preiswerte Gastronomie ( neuerdings ) im Hause selbst und mit 30 sehr disziplinierten und fairenTeilnehmern ein ansehnliches Feld.

 

Schachherz, was willst du mehr für ein siebenrundiges Turnier? Antwort: Souveräne Turnierleitung!

 

Und daran haperte es leider, auch wenn es keine gewollte "Nachlässigkeit" war. Knackpunkt für mich war die Tatsache, dass nicht nur eine Rangliste, munter gemixt aus ELO- und DWZ-Zahlen, erstellt wurde, sondern mindestens 5 bis 6 DWZ-Zahlen einfach "geschätzt" ( Zitat ), sprich, auf glatte Hunderter gerundet waren ( so auch meine, was weniger ins Gewicht fiel bei nur 9 Points Diff. ). Dass auch keine Vornamen aufgelistet waren, störte nur Puristen, wie mich.
Der Turnierleiter meinte, dass bei der Auswertung ja ohnehin die richtigen Zahlen herangezogen würden und hatte auch Entschuldigungen parat, die aber nach meiner Überzeugung nicht der wahre Grund sind, den ich zu kennen glaube.
Theoretisch ist die Annahme des TL im Bezug auf Auswertung richtig, praktisch kann es gut dazu kommen, dass das Turnier gar nicht gewertet werden kann, weil nach einer Erstellung der korrekten Rangliste sofort beim Blick auf die Kreuztabelle - wahrscheinlich merkt das SWISS-Programm das auch - ersichtlich ist, dass die erste Runde "unkorrekt gespielt wurde.

 

So musste Adam gegen einen 4 Plätze schwächeren Gegner antreten, als die korrekte Rangfolge ergeben hätte. Am krassesten war es bei Schachfreund Röver, der gegen die Nr. 21. anstatt Nr. 30 spielte, seiner ELO-Zahl sei Dank. Bei mir handelte es sich zufällig nur um die Verschiebung um 1 nach unten.
Doch nun zum Turnier: Sölter spielte trotz, oder womöglich gerade wegen seiner sehr schweren Erkrankung ein gnadenlos starkes Turnier, gab nur 2 halbe Punkte ab. Nicht viel schwächer war Geisler am Ende mit drei Remisen, während Budt als dritter mit 5,0 Pkt. z. T. Glück hatte, so gegen Ophoff, der eine gewonnene Stellung  bei 5 min Restzeit ( ! ) aufgab, weil der Gegner stoisch Siegerüberzeugung mimte.
Als nominelle Nr. 8, tasächlicher Nr. 12, wurde ich am Ende mit 4,0 Neunter, bei 2 Niederlagen ( jeweils mit Schwarz ) gegen Sölter und Voderlage; wobei ich gegen letzteren eine durchgängig sehr schwache (Nachmittags)Partie ablieferte. 2 Weiß-, 1Schwarzsieg, alle gegen "machbare" Gegner, und
2 Unentschieden mit Weiß gegen Spieler, die beide gut 40 DWZ-Punkte mehr hatten als ich, würden ganze +3 DWZ-Pünktchen ergeben, wennn...

 

Was mich besonders freut: Diesmal sah die Weißbilanz mit 3 aus 4 ohne Niederlage endlich richtig gut aus. Fazit: Kein schlechtes Turnier.                                                                                                                                       Adalbert Wulf
                                           

 


 

zurück

Schnellsuche


DWZ-Rechner DWZ-Rechner auf der Internetseite von Rochade Kuppenheim
FIDE Schachregeln des SBNRW Unter Service - Ordnungen-Richtlinien - FIDE-Schachregeln finden sich die aktuellen FIDE-Regeln.

Startseite | Feedback / Kontakt | | Sitemap | Impressum